Hauptinhalt

Weingut Ludwig Neumayer – Terroir-Meister aus Inzersdorf ob der Traisen
Ludwig Neumayer
© Weingut Neumayer

Wein-Blog

Weingut Ludwig Neumayer – Terroir-Meister aus Inzersdorf ob der Traisen

Die Brüder Ludwig und Karl Neumayer präsentierten einer kleinen Runde aus Fachjournalisten und Weinexperten unter den Titel „Auf den Spuren des Kalkterroirs im Traisental und dessen sensorischer Präsenz im Wein“ einige ihrer Kreszenzen.

Von Walter Kutscher

29.09.2022

Straffe, präzise Weine mit ungemeinem Trinkfluss, so lässt sich die Weinstilistik von Ludwig Neumayer zusammenfassen. „Die feine Klinge des Kalkterroirs“ ist seine große Kür. Auch wenn das Traisental mit rund 850 Hektar Rebfläche eines der kleinsten Weinbaugebiete des Landes ist, so verfügt es doch über recht diverse Bodenstrukturen. Die Weingärten von Ludwig Neumayer befinden sich alle nahe Inzersdorf ob der Traisen, gleich nördlich von Inzersdorf erheben sich die Rieden Rafasetzen (253-291 m), Zwirch (268-359 m), Himmelreich (299-387 m) und Rothenbart (343-375 m). Sie sind als Ausläufer des Alpenvorlands durch Gletschergeschiebe aus Lösssendimenten und Meerenssedimenten entstanden. Letztere prägen das heutige Kalkgestein, das vor allem rund um Inzersdorf zu finden ist und dort aufgrund hohen Eisengehalts eine rötliche Farbe aufweist – ein Spezifikum, das in Weinrieden vergleichsweise selten vorkommt.

Sensorisches Resümee

„Weine vom Kalk“ brauchen für die Gärung etwas mehr Zeit. Eine Langsamkeit, die sich bei der Reifung des Weins fortsetzt. „Sie benötigen eine längere Entwicklungszeit, um sich zu entfalten, sind dafür sehr fruchtbetont und zugleich Langstreckenläufer“, sagt etwa Prof. Dr. Walter Kutscher. Über eine helle Tonalität der Frucht als prägnante Komponente von Grüner Veltliner, Riesling und Weißburgunder verschiedener Jahrgänge, waren sich die Experten einig. So auch tendenziell Noten von knackigem grünem Apfel und weißem Pfirsich – bei zunehmender Reife auch gelbfruchtige Aromen wie Ringlotten, Ringelblumen oder Ginster. Als charakteristische Merkmale der Struktur wurden vor allem ein straffer Körper, zart angedeuteter Schmelz und eine saftige Säure wahrgenommen, dies auch bei reifen oder älteren Jahrgängen wie 2011 oder 2008.

Best of Kalk, best of Gesamteindruck

Bei der Klarheit des Kalk-Terroirs tat sich die Ried Rothenbart recht klar hervor, sowohl beim Grünen Veltliner als auch bei Riesling – gefolgt vom Grünen Veltliner Ried Zwiri.
Im subjektiven Ranking machte der 2016 Riesling Der Wein vom Stein das Rennen, gefolgt vom 2011 Grüner Veltliner Der Wein vom Stein.

Der Wein vom Stein – Kalkterroir in Essenz

Ludwig Neumayer gilt seit Ende der 1980er-Jahre als Aushängeschild des Weinbaugebiets Traisental und erreicht mit seinen Weinen regelmäßig höchste Bewertungen national und international. Aktuell wurden seine „Weine vom Stein“ Grüner Veltliner und Weißburgunder 2020 mit 96 Parker Punkten geadelt, der Riesling Wein vom Stein mit herausragenden 97 Parker Punkten. Weine von Weltklasse, in ruhiger Bescheidenheit.

Weinbeschreibungen Walter Kutscher

Flight 1

Grüner Veltliner 2021 Schieflage
12,5 Alk/Schraubverschluss/14,90 Euro
Traisental DAC
Info: Name verweist auf Weingärten, die tief im Kalkgestein wurzeln, 6 Monate Ausbau im Stahltank
Helleres Weißgelb; kühle Frucht, vor allem grüner Apfel und Limette, ergänzt von zarter Würze und floraler Präsenz; elegant schon beim Einstieg am Gaumen, perfektes Mittelgewicht, macht schlichtweg Spaß bei hohem Niveau.
89-90

Grüner Veltliner 2021 Zwiri
13 Alk/Schraubverschluss/18,90 Euro
Traisental DAC
Info: 6 Monate Ausbau im Stahltank
Jugendliche, reduktive Farbe; wohlige Frucht mit grün-gelber Kernobstdominanz, Zitrusnoten ergänzen Golden Delicious, später auch sortentypische Würze; saftiger Einstieg am Gaumen, schafft es, zu animieren und gleichzeitig Reife zu offerieren, wohliges bis spannendes Terroirfeeling.
90+

Grüner Veltliner 2020 Ried Rothenbart 1ÖTW
13,5 Alk/Schraubverschluss/29,90 Euro
Traisental DAC Reserve
Lage: charakteristische, rötliche Böden aus rotem Dolomit (purer Kalkstein), Eisen und Mangan, daher auch der Name, vorwiegend trockenes, steiniges Kalkkonglomerat, besonders luftig durch die windexponierte Höhenlage auf bis zu 380 Metern
Jugendliche, fast reduktive Farbe; punktet mit reifer Würze und kann reife Kernobstfrucht miteinbeziehen; am Gaumen wird die noble Reife in viel Pikanz integriert, dadurch entsteht ein Spannungsbogen, Sortentypizität, Terroirfeeling, Tiefgang und Charakter ergeben einen Klasse-Veltliner.
91-92

Flight 2

Grüner Veltliner 2021 Der Wein vom Stein
Traisental DAC
13,5 Alk/Schraubverschluss/32,90 Euro
Info: 6 Monate Ausbau im Stahltank
Helles, jugendliches, reduktives Farbbild; reifes Würzebukett mit Heublumen, dazu dunkelgelbe Frucht, auch frische Akzente mit Zitrus und Limette, mit Luft entwickeln sich weitere „kühle“ Fruchtaromen; am Gaumen saftig und animierend von Beginn an, präsentiert sich total jugendlich, lässt nur zaghaft seine strukturierten Ressourcen erkennen.
91-?

Grüner Veltliner 2016 Der Wein vom Stein
Traisental DAC Reserve
13,5 Alk/4 Rz/5,8 Sre (Angabe ÖWM)
Jugendlich-zeitlos in der Farbe; zeitlos gereift auch in der Aromatik, Würze boomt, reife Frucht als Ergänzung; am Gaumen voll, nobel und tiefgründig, verstrahlt Reife, Wärme und Pikanz, präsentiert sich am ersten Höhepunkt.
93-94

Grüner Veltliner 2011 Der Wein vom Stein
14 Alk
Gelb mit jugendlichem Goldschimmer; wohlige Patina, gereifte, gelbe Frucht; am Gaumen ebenso wohliger Tiefgang, kann die „Quadratur des reifen Veltlinerkreises“ vermitteln, Würze, Frucht und Reife in zeitlosem Gewand, ein nobler Extraktschub mit attraktiver Fruchtsüße und weicher Fülle im Abgang, großer Stoff!
94+

Flight 3

Grüner Veltliner 2021 IKON
Traisental DAC Reserve
13,5 Alk/Naturkork/49,90 Euro
Idee: „konzentrierte Form von Kalkterroir“
Info: 8 Monate Ausbau im Stahltank
Jugendliches Weißgelb; jugendlich auch das Geruchsbild, etwas Heublumen und Reste von heller Frucht; am Gaumen voll und reif, doch stets spannend, betont strukturiert, bringt dosierte Kraft und Wärme, punktet mit Extraktsüße und agiler Fülle, zeigt erst Ansätze von Größe, tolle Ressourcen.
92-?

Flight 4

Riesling 2021 Grillenbart
Traisental DAC
12,5 Alk/Schraubverschluss/18,90 Euro
Jugendliches Gelb mit Grünreflexen; dezent in der fruchtigen Art von Sortentypizität, vor allem grüngelbes Kernobst und Steinobst, verspricht Spannung; diese wird am Gaumen auch bestätigt, noch jugendlich-euphorisch, strukturierter Nachhall, mit Luft Reste von BSA.
89

Riesling 2020 Ried Rothenbart 1ÖTW
Traisental DAC Reserve
13 Alk/Schraubverschluss/29,90 Euro
Lage: höchster Kalkanteil (Details siehe weiter oben)
Info: 6 Monate Ausbau im Stahltank
Helleres Farbbild; elegantes Fruchtbukett mit Steinobstdominanz, Wachauer Marille lässt grüßen; am Gaumen rassig bis saftig, kernig und knackig, frisch und fruchtig, anregend und von reifer Pikanz geprägt.
90-91

Flight 5

Riesling 2021 Der Wein vom Stein
Traisental DAC
13 Alk/Schraubverschluss/32,90 Euro
Info: 6 Monate Ausbau im Stahltank
Helles Gelb mit Grünreflexen; im Geruchsbild jugendlich bis verhalten, zarte Frucht und schüchterne Würze, grüner Apfel und Heublumen; saftiger Einstieg am Gaumen, kernig in der Säurestruktur, noch mit jugendlicher Unbekümmertheit ausgestattet, Kernobst vor Steinobst im Nachhall.
89-?

Riesling 2016 Der Wein vom Stein
Traisental DAC Reserve
13 Alk/7,5 Rz/7,2 Sre (Angabe ÖWM)
Strahlendes Zitrusgelb; wohlige, beginnende Patina mit sortentypischer Fruchtfolge, dunkelgelbe Pfirsich Melba-Assoziationen; am Gaumen delikate, dezente Restsüße, mit viel Fruchtsüße und noch mehr Säurepikanz vereint, spielt gekonnt auf der gesamten Riesling-Klaviatur!
93

Flight 6

Weißburgunder 2020 Der Wein vom Stein
13 Alk/Schraubverschluss
Helle bis jugendliche Farbe; im Geruch geprägt von Heublumen und Würze; am Gaumen individuelle Art, abermals würzige Aspekte, auch etwas „stahlige“ Assoziationen, Gerbsäure verhilft zu zartherber Struktur und entsprechendem Charme.
89

Weißburgunder 2008 Der Wein vom Stein
Magnum
Goldener und gelber Glanz; wohlige Patina, dunkelgelb gekochte Steinobstnoten mit Honigmelone; auch am Gaumen auf wohlige Art zeitlos gereift, abermals Honig und Honigmelone, Extraktsüße mit Mokkawürze in spannender Verbindung, fruchtsüßer Nachhall.
92

Supplement

Weißburgunder 2021 Der Wein vom Stein
13 Alk/Schraubverschluss/32,90 Euro
Info: 6 Monate Ausbau im Stahltank
Hell und jugendlich in der Farbe; auch im Bukett noch jugendlich, etwas Heublumen, mit Frucht kombiniert; am Gaumen strukturiert durch Gerbsäurepräsenz, zeigt erwartungsvolle Ressourcen.
89-?

Verkostung zum Thema „Die feine Klinge des Kalkterroirs“
23. August 2022, Wien, grosswerk (www.grosswerk.com
)
Text und PA Dagmar Gross

Die Premium-Linie „Der Wein vom Stein“ ist der konzentrierte Ausdruck des Terroirkonzepts, vinifiziert aus den besten Trauben vom Kalkkonglomerat von den höchsten und steinigsten Teilen der Rieden Zwirch, Rothenbart und Himmelreich.
www.weinvomstein.at

 

Weitere Artikel

GEWINN Dezember 2022

Prickelnde Preziosen

Die Hochsaison für pri­ckelnde Produkte wurde mit dem Tag des Österreichischen Sekts am 22. Oktober...

Weiterlesen: Prickelnde Preziosen
GEWINN Dezember 2022 Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Investieren wie ein Weltmeister

Die beste Aufstellung für Ihr Portfolio von defensiv bis offensiv. Wie Sie mit Aktien, Fonds, ETFs...

Weiterlesen: Investieren wie ein Weltmeister
GEWINN Dezember 2022

Wie viel Geld begrünte Gebäude sparen

Die Begrünung von Gebäuden – von der Fassade über Freiflächen bis zu Dächern – gilt als effektive...

Weiterlesen: Wie viel Geld begrünte Gebäude sparen