Hauptinhalt

Porträtfoto Georg Wailand© Peter Schmidt

Dr. Georg Wailands Börsentipps

Trotz Rezessionsangst in den USA enorme Kursgewinne bis 92 Prozent

Da trennt sich die Spreu vom Weizen:
Das sind die aktuellen Favoriten
für Ihre neue Anlagestrategie

Von Georg Wailand

10.05.2023
Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Wie sich die Märkte entwickeln

„Sell in May and go away“ – Dieser traditionsreiche Börsenspruch hat schon was für sich. Da trennt man sich von Investments, beglückt mit einer erhöhten Dividende. So „stellt man erzielte Gewinne sicher“ und kann neu disponieren, wenn die Luft wieder klarer ist. Denn derzeit stören immer wieder Rezessionsängste in den USA die Börsen, negative Nachrichten werden besonders hervorgestrichen. Dabei kommt nach dieser Phase eine Präsidentenwahl, was fast immer noch gut für die Kurse war. Als Unsicherheitsfaktor kommt der Ukraine-Krieg hinzu, aber da warten alle auf die angekündigte Gegenoffensive der Ukraine, das könnte die Karten neu mischen und eine Verhandlungslösung ermöglichen.

Was eindeutig ist: Die Geldmenge ist in den letzten Jahren so massiv gestiegen, dass eine Diversifikation z. B. in Gold kein Fehler ist. Anleihen werfen endlich auch wieder Zinsen ab, das hilft den Banken und Versicherungen in besonderer Weise. Und Aktien sind längerfristig ohnedies am rentierlichsten. In den USA haben einzelne bekannte Aktien heuer schon Kursgewinne von 92 Prozent erzielt!

Weitere Artikel

Online Mai 2024

„Es werden noch weitere Inflationswellen folgen!“

Frédéric Leroux, Leiter des Cross-Asset-Teams beim Fondsanbieter Carmignac, geht entgegen den...

Weiterlesen: „Es werden noch weitere Inflationswellen folgen!“
Online Mai 2024

Bundesschatz neu – und jetzt auch grün

Der Bundesschatz ist wieder zu haben: voll digitalisiert, mit attraktiven Zinssätzen und erstmals...

Weiterlesen: Bundesschatz neu – und jetzt auch grün
Online Mai 2024Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Warum sich der Goldpreis bis 2030 verdoppeln könnte

Die Edelmetallexperten von Incrementum sind der Überzeugung, dass Gold wieder an Stellenwert gewinnt...

Weiterlesen: Warum sich der Goldpreis bis 2030 verdoppeln könnte