Hauptinhalt

Topheuriger in Höbenbach
Die Dockners aus Höbenbach – alles in Familienhand
© Winzerhof Familie Dockner

Wein

Topheuriger in Höbenbach

Jedes Jahr werden die bes­ten Heurigen Niederösterreichs gekürt. 50 Kriterien, die besten der bes­ten Topheurigen erhalten dann einen Sonderpreis.

Von Gabriel Gantenbein

26.09.2022

Im Kremstal war das wieder der Winzerhof der Familie Dockner in Höbenbach, der diese Ehren einfuhr. Die Hausherrin und Küchenchefin Gudrun Dockner läuft bei der Zubereitung der kalten und warmen „Schmankerln“ – alle nach Großmutters regionalen Rezepturen – stets zur kulinarischen Höchstform auf.

Und natürlich beeindruckt auch das umfangreiche Weinangebot. Kein Wunder, denn bei einer Rebfläche von 200 Hektar (davon die Hälfte Eigenfläche rund um den Göttweiger Berg) schaffte Sepp Dockner einst den gewaltigen Sprung von der gemischten Landwirtschaft und sieben Hektar Weingärten zum Big Player in Österreich. Als „Lieblingskind“ im Sortiment gilt der Grüne Veltliner von der Ried Frauengrund in Krems-Angern, der es immer wieder schafft, Superqualität, Tiefgang und Spannung zu vereinen. Vor allem beim aktuellen Jahrgang 2021 kommt Sepp Dockner so richtig ins Schwärmen. Viel Wein für wahrlich wenig Geld! Im Rotweinsektor ist es die Topcuvée Sacra (mit eigenem Sacrafasskeller), die zu begeistern vermag.

Dem Diversifikations­effekt geschuldet wurden in der Kellergasse am Kremser Frauengrund mehrere alte Weinkeller restauriert und reaktiviert, um dort eine kleine Sekterlebniswelt zu inszenieren. Auch als zusätzliche Heurigenlocation und für den Sektbrunch eignet sich das Projekt bestens. Mit Weinaktivitäten aller Art beweisen die Dockners, dass sie auf der gesamten Klaviatur der PR- und Marketing-Orgel zu spielen verstehen. Über 30 Jahre Weintaufen mit echt prominenten Paten und dementsprechendem Fasskeller sind da nur ein partieller Beweis.

Mit Sohn Josef („Joe“) ist auch schon längst die nächste Generation fest am Werken, und auch Josef IV. soll da dereinst in die „Weinfußstapfen“ hineinwachsen.

Weine des Monats

© Weinlaubenhof Kracher, Allacher Vinum Pannonia, Weingut R.&A. Pfaffl, Weingut-Heuriger Wannemacher, Weingut Hagn

(von links nach rechts):

Grüner Veltliner 2021 Ried Hundschupfen
(7,20 Euro): 13% Alk. An­genehmer Fruchtverlauf mit Kernobst­dominanz, dazu zarter Würzeschleier; vermittelt die ­Pikanz eines Klassik-Veltliners, zeigt aber auch Struktur und noble Pikanz.
Weingut Hagn
2024 Mailberg 154, Tel. 02943 2256
info@hagn-weingut.at, hagn-weingut.at

Traminer 2020
(8,80 Euro): 13,5% Alk./halbtrocken. Feinstes Wildrosenparfüm mit wohligem Sortenbukett, ätherisch, elegisch und erotisch; Nelken und Wild­rosen, dezent in der Restsüße, fulminant und ­extraktreich.
Weingut-Heuriger Wannemacher
2102 Hagenbrunn, Hauptstraße 41, Tel. 02262 672795
wein@weingut-wannemacher.at, weingut-wannemacher.at

Grüner Veltliner Ried Frauengrund 2021 Kremstal DAC
(9 Euro): 12,5% Alk. Würze mit grüner Nuss und Walnuss, ­dahinter attraktive Kernobstnoten; beweist die „Quadratur des Veltliner-Kreises“, Säure­pikanz, Spannung und Reife mit Esprit und Tiefgang.
Winzerhof Familie Dockner
3508 Höbenbach, Ortsstraße 30, Tel. 02736 7262
winzerhof@dockner.at, dockner.at

La Grande Rosé 2021
(14,50 Euro): 14% Alk./Naturkork. Zweigelt-Frucht und St.-Laurent-Würze mit „vorweihnachtlichem“ ­Toasting gepaart; noble Kraft, wohlige Wärme mit frischer Frucht unterlegt, Foodpairing wartet!
Weingut R&A Pfaffl
2100 Stetten, Schulgasse 21, Tel. 02262 673423
wein@pfaffl.at, pfaffl.at

Zweigelt Salzberg 2019, Neusiedlersee DAC Reserve
(20,50 Euro): 14,5% Alk./Naturkork. Perfekter Dialog aus würzigen, fruchtigen, sorten­typischen und ästhetischen Momenten, alles gleitet perfekt ineinander, nobler, langer, noch jugendlicher Nachhall.
Allacher Vinum Pannonia
7122 Gols, Salzbergweg 4, Tel. 02173 3380
wein@allacher.com, allacher.com

Red Roses Beerenauslese 2019
(24 Euro): 11,5% Alk./0,375 l/Naturkork. Klassisches Wildrosenparfüm, feine Aromenvielfalt; nobel und
doch balanciert; wohlige Süße, mit Pikanz gepaart, Rosenmuskateller in ­charaktervoller Perfektion.
Weinlaubenhof Kracher
7142 Illmitz, Apetloner Straße 37, Tel. 02175 3377
office@kracher.at, kracher.at

Weitere Artikel

GEWINN Dezember 2022

Prickelnde Preziosen

Die Hochsaison für pri­ckelnde Produkte wurde mit dem Tag des Österreichischen Sekts am 22. Oktober...

Weiterlesen: Prickelnde Preziosen
GEWINN Dezember 2022 Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Investieren wie ein Weltmeister

Die beste Aufstellung für Ihr Portfolio von defensiv bis offensiv. Wie Sie mit Aktien, Fonds, ETFs...

Weiterlesen: Investieren wie ein Weltmeister
GEWINN Dezember 2022

Wie viel Geld begrünte Gebäude sparen

Die Begrünung von Gebäuden – von der Fassade über Freiflächen bis zu Dächern – gilt als effektive...

Weiterlesen: Wie viel Geld begrünte Gebäude sparen