Hauptinhalt

Radar

So hoch könnten die Zinsen steigen

2022 sind die Zinsen weltweit so stark gestiegen wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Vieles spricht laut Experten dafür, dass 2023 der Höhepunkt erreicht wird.

Von Martin Maier

17.01.2023

„Was wir in Bezug auf die Geldpolitik 2022 gesehen haben, kann man durchaus als historisch bezeichnen. Es gab fast überall Zinserhöhungen, in einigen Regionen sogar in historischem Ausmaß“, fasst es Markus Dürnberger, Leiter Asset Management beim Bankhaus Carl Spängler, im Marktausblick von Jänner 2023 zusammen. Immerhin wurden die Leitzinsen etwa in den USA um 4,25 Prozentpunkte angehoben, ähnlich in Großbritannien. Auch die Europäische Zentralbank hat die Leitzinsen zeitverzögert im Jahr 2022 um 2,25 Prozentpunkte erhöht. „Selbst die Schweiz, als Niedrigzinsland bekannt, hob die Zinsen um 175 Basispunkte. Es gibt aber auch eine Ausnahme, nämlich Japan, wo die Leitzinsen unverändert belassen wurden, aber auch hier könnte eine Änderung der Geldpolitik stattfinden“, so ­Dürnberger.

Porträt: Markus Dürnberger, Bankhaus Carl Spängler.
Markus Dürnberger, Bankhaus Carl Spängler.© Bankhaus Carl Spängler & Co. AG
Porträt Nils Kottke, Bankhaus Carl Spängler.
Nils Kottke, Bankhaus Carl Spängler. © Bankhaus Carl Spängler & Co. AG

Weitere Artikel

Online Februar 2024Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Mangelndes Wissen hält Österreicher von Börsen fern

Eine aktuelle Studie zeigt wieder einmal auf, dass Frau und Herr Österreicher größtenteils aus...

Weiterlesen: Mangelndes Wissen hält Österreicher von Börsen fern
Online Februar 2024

Auf diese Aktien setzen die besten Fondsmanager aktuell

Neben den üblichen Verdächtigen, den US-IT-Konzernen, finden sich im aktuellen Citywire-Ranking auch...

Weiterlesen: Auf diese Aktien setzen die besten Fondsmanager aktuell
Online Februar 2024Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Was man von reichen Menschen lernen kann: „Vermeide Fehler!“

Erfolgreich Vermögen aufzubauen oder vorhandenes Vermögen zu bewahren, ist nicht nur eine Frage von...

Weiterlesen: Was man von reichen Menschen lernen kann: „Vermeide Fehler!“