Hauptinhalt

„Self-Care“ – schau auf dich!
Mehr Energie für 2022: In Österreich empfehlen sich mehrere Gesundheitshotels als hochkarätige, medizinisch fundierte Energietankstellen – hier etwa das Health Resort Lanserhof in Tirol
© Lanserhof/Alexander Haiden

Gesundheitshotels

„Self-Care“ – schau auf dich!

Die Corona-Pandemie laugt uns aus, Burn-out droht und Long-Covid wird zunehmend zum Problem. Neue Lebensenergie muss her! Gesundheitshotels in Österreich bieten maßgeschneiderte Programme für mehr Wohlbefinden und Lebensfreude.

Von Claudia Jörg-Brosche

05.01.2022

„Guten Abend und herzlich willkommen – ich bin Irmi, die Nachtschwester!“ Wer im Auszeit Gesundheitszentrum St. Lambrecht nach 17 Uhr ankommt, merkt schnell, dass er nicht in einem alltäglichen Hotel absteigt, denn der „Spät“-Ankömmling checkt statt an der Rezeption am medizinischen Stützpunkt im dritten Stock ein (samt strikten 2G plus PCR-Test). „Wenn Sie in der Nacht irgendetwas brauchen: wir sind rund um die Uhr für Sie da!“, schließt Schwester Irmi. Ein gutes Gefühl!

Ansonsten unterscheidet sich das neue Gesundheitshotel Auszeit im steirischen St. Lambrecht – es öffnete am 18. September 2021 – in keiner Weise von einem herkömmlichen Vier-Sterne-Wellnesshotel: mit viel Naturholz gemütlich eingerichtete, großzügige Zimmer; heller, geräumiger Speisesaal mit einem tadellosen Angebot an Speis und Trank und mit steirischem Touch; ein schöner Saunabereich, ein Indoorpool, Massagen, Fitnesscenter und Bewegungsraum. Alles da, für einen erholsamen Urlaub.

Im dritten Stock, hinter dem Schwesternstützpunkt, offenbart sich der große Mehrwert: das medizinische Kompetenzzentrum mit zahlreichen Behandlungs-, Arzt-, Therapie- und Gruppenräumen. Inklusive Boulderwand für therapeutisches Klettern. „Wir sind ein als Sonderkrankenanstalt klassifiziertes Gesundheitszent­rum für Stressmedizin, psychische Gesundheit und Rehabilitation mit Schwerpunkt Sport und Bewegung“, erklärt die ärztliche Leiterin Primaria Waltraud Bitterlich. „Psychiatrische Rehabilitation, Burn-out-Behandlung und -Prävention sowie Long-Covid-Regeneration mit indikationsübergreifender medizinischer Betrachtung sind unsere Topkompetenzen.“  

„Self-Care“ in Zeiten von Covid  

Das therapeutische Spektrum ist breit: Psychotherapie, Ernährungsberatung und Diätologie, Entspannung- und Achtsamkeitstraining, Physio-, Massage- und Ergotherapien, Sozialberatung und jede Menge Bewegung. Für sportliche Aktivitäten bietet sich die verträumte Umgebung des Naturparks Zirbitzkogel-Grebenzen mit vielfältigen Möglichkeiten für Langläufer, Wanderer, Ski alpin, Skitourengeher, Radfahrer und Golfer ideal an. Bitterlich: „Unser multimodales Therapieprogramm aktiviert die Selbstregulierung auf körperlicher und psychischer Ebene. Die Natur ist unsere wichtigste Co-Therapeutin: Hier trainieren wir mit viel Achtsamkeit Fertigkeiten für die Stressbewältigung.“

Die globale Corona-Krise hat massive Auswirkungen im psychosozialen Bereich, Stressfolgen wie Depressionen, Angst- und Schlafstörungen, Burn-out usw. werden immer häufiger. Eine aktuelle Studie des Sora Institute for Social Research and Consulting zeigt eine fünffach erhöhte Häufigkeit von Trauma-Folgebeschwerden in der österreichischen Bevölkerung. Zusätzlich leiden rund 13 bis 15 Prozent der Genesenen am Long-Covid-Synd­rom mit anhaltenden Erschöpfungszuständen (Fatigue) und diffusen Schmerzen. Das Auszeit Gesundheitszentrum bietet sich nicht nur für eine medizinische Kur oder Reha an, sondern auch für einen „normalen“ Erholungsaufenthalt – quasi als Upgrade eines Wellness-Urlaubs. „Prävention noch lange bevor die Stecker gezogen sind, ist immer am sinnvollsten“, erklärt Bitterlich.

Egal, ob 2022 mehr Achtsamkeit für sich selbst („Self-Care“) bringen soll oder ob man ein tatsächliches Covid-Opfer ist: In Österreich bieten etliche gehobene Gesundheitshotels im Vier- und Fünf-Sterne-Standard gepflegtes und medizinisch fundiertes „Energietanken“ an (siehe Angebotstabelle). Von einer klinischen (Kassen-) Kur ist das weit entfernt: Im echten Wohnfühlambiente wird individuell auf jeden Gast eingegangen und ein maßgeschneiderter Therapieplan erstellt. Die meisten Gesundheitshotels sind als Sonderkrankenanstalt oder Privatklinik klassifiziert, die Kosten können so wie Wahlarztleistungen eingereicht oder mit privaten Zusatzversicherungen – mitunter auch kleinen Krankenkassen – abgerechnet werden.
Großer Vorteil, sollte es 2022 wieder so weit kommen: Sonderkrankenanstalten dürfen während eines Lockdowns offenhalten.

Ein echter Gesundheitsurlaub sollte zumindest zwei bis drei Wochen dauern. Je länger die Auszeit, umso nachhaltiger der Erfolg.

Sanftes Bewegen im warmen Wasser: Das Health Resort Lanserhof in Igls bei Innsbruck verhilft mit gezielten Wassertherapien zu neuer Leichtigkeit, Beweglichkeit und Körperwahrnehmung © Lanserhof/Günter Kresser
Das neue Auszeit: Gesundheitszentrum St. Lambrecht in der Steiermark ist auf Stressmedizin, psychische Gesundheit und Rehabilitation spezialisiert, Physiotherapie und Massagen unterstützen dabei © Auszeit Gesundheitszentrum St. Lambrecht/Tom Mesic

Weitere Artikel

Online Juni 2024

Fußball trifft Kultur

Während der Fußball-EM geht es nicht nur am grünen Rasen rund. Wer nach Deutschland reist, ­erlebt...

Weiterlesen: Fußball trifft Kultur
GEWINN Juni 2024Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Die besten Aktien der Welt

GEWINN beschreibt, welche Unternehmen in den vergangenen fünf Jahren die höchsten Erträge an der...

Weiterlesen: Die besten Aktien der Welt

Alle Informationen für Aussteller

Wie erreicht man die Generation Z am besten? Mit einer Teilnahme am GEWINN ­InfoDay, Österreichs...

Weiterlesen: Alle Informationen für Aussteller