Hauptinhalt

Technik & Tests

Nothing 1 Phone

Von Erich Brenner und Herwig Wöhs

30.08.2022
Nothing Phone
Beim Nothing 1 Phone ist der Star die Rückseite© Nothing Phone

Dem neuen Nothing 1 Phone würde man mit einer Schutzhülle seine auffälligste Funktion rauben: die durchsichtige Rückseite, in der LEDs eingebaut sind und je nach Funktion blinken. Nothing nennt das Glyph Interface. Die LEDs melden Anrufe, Messages, Akkustand etc. bis hin zu Blinklichtspielen bei Musik.

Was die inneren Werte des Nothing betrifft, ist es ein solides, gut verarbeitetes, etwas über der Mittelklasse angesiedeltes 5G-­Android-12-Smart­phone ab rund 460 Euro – oder inklusive A1-Tarif ab null Euro.

6,55 Zoll groß ist das durch Gorilla Glass geschützte und für Fingerabdrücke anfällige OLED-Display (2.400x1.080 ppi, bis 120 Hertz), das bei direktem Sonnenlicht heller sein könnte. No­thing geht den Trend zu vier Kameras nicht mit, eine Dualkamera (je 50 MP) ist hinten verbaut (liefern für die Klasse gute Ergebnisse) und hebt sich aus der Rückseite heraus, vorne werkelt eine 16-MP-Kamera. Als Prozessor dient ein Snapdragon 778G von Qualcomm, der Akku (4.500 mAh) hielt je nach Nutzung zwischen einem und zwei Tagen. Das Nothing 1 Phone gibt es in Weiß oder Schwarz mit 256 + 8 GB bzw. 12 GB sowie 128 + 8 GB Speicher.

Weitere Artikel

GEWINN Februar 2023

Akkufernseher und Co.

Die CES in Las Vegas ist die weltweit größte Messe für Consumer Electronics – auf welche Neuheiten...

Weiterlesen: Akkufernseher und Co.
GEWINN Februar 2023Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Endlich wieder Zinsen!

Sparzinsen: Schon bis zu drei Prozent p. a. Welche Fonds jetzt durchstarten Zertifikate:...

Weiterlesen: Endlich wieder Zinsen!
GEWINN Februar 2023Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Deglobalisierung – ein Mythos?

Derzeit mehren sich die Stimmen, die je nach Weltanschauung vor „Deglobalisierung“ warnen bzw. das...

Weiterlesen: Deglobalisierung – ein Mythos?