Hauptinhalt

Konjunktur

Katar: Wo die Scheichs überall investiert sind

Von Hans-Jörg Bruckberger

02.12.2022
Stadion in Katar
Durch die Fußball-WM steht Gastgeber Katar derzeit im Rampenlicht.© emson - GettyImages.com

Welt. WM-Gastgeber Katar ist (demokratie-)politisch weit entfernt von westlichen Standards, beim Investieren haben die Herrscher freilich längst die Vorzüge der westlichen Märkte für sich entdeckt: Um ihren Wohlstand in die postfossile Ära zu retten, investiert die Qatar Investment Authority (QIA), der Staatsfonds des Emirats, Milliarden in Unternehmensbeteiligungen in aller Welt. Laut „Handelsblatt“, das sich dabei auf den Finanzdienst Refinitiv beruft, weist das Aktienportfolio der QIA 48 meldepflichtige Positionen auf. Die mit Abstand größte Position im Fonds ist VW, gefolgt vom spanischen Versorger Iberdrola und Hapag Lloyd. Weitere bekannte Namen sind die Londoner Börse, Barclays Bank, der Baukonzern Vinci (siehe Aktie des Monats), Siemens, RWE, Deutsche Bank, Shell und Credit Suisse. Dass an der Börse aber auch Scheichs nur mit Wasser kochen, zeigt die Performance ihres Staatsfonds, der heuer sogar mehr verloren hat als der MSCI World Index.

Weitere Artikel

GEWINN Februar 2023Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

„Bei der Konjunktur ist das Glas mehr als zwei Drittel voll!“

Es werde eine Rezession kommen, erwarteten viele. Tatsächlich aber entwickelt sich die Wirtschaft...

Weiterlesen: „Bei der Konjunktur ist das Glas mehr als zwei Drittel voll!“
GEWINN Februar 2023Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Endlich wieder Zinsen!

Sparzinsen: Schon bis zu drei Prozent p. a. Welche Fonds jetzt durchstarten Zertifikate:...

Weiterlesen: Endlich wieder Zinsen!
GEWINN Februar 2023Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Deglobalisierung – ein Mythos?

Derzeit mehren sich die Stimmen, die je nach Weltanschauung vor „Deglobalisierung“ warnen bzw. das...

Weiterlesen: Deglobalisierung – ein Mythos?