Hauptinhalt

Studie

Jeder Vierte würde in ein Cannabis-Start-up investieren

Von Michaela Schellner

28.09.2023
Abbildung Balkendiagramme: Ist Interesse an solch einer Innovation gegeben? Wie fallen hier die Antworten nach Geschlecht und Generation aus?

In einer aktuellen Umfrage hat das digitale Markt- und Meinungs­forschungsinstitut Marketagent als ­Reaktion auf die Legalisierung von Cannabis für den Privatgebrauch in Deutschland die Österreicher zu ihrer Meinung zum Thema befragt. An der Studie teilgenommen haben 1.000 Personen im Alter von 14 bis 75 Jahren. Das Ergebnis: 48 Prozent würden eine Legalisierung auch hierzulande befürworten, 52 Prozent sind dagegen. Nur ein Drittel geht jedoch davon aus, dass Österreich dem deutschen Weg folgen wird. Gefragt wurde auch, ob es denn für die Österreicher vorstellbar sei, in ein Cannabis-Start-up zu investieren. Mit 26,2 Prozent antworteten rund ein Viertel mit „Ja, auf jeden Fall“ oder „Ja, eher schon“. Interessant dabei: Unter den Millennials und der Generation Z steigt der Wert auf ein Drittel. Die Mehrheit der Gesamtbevölkerung (73,8 Prozent) lehnt dies allerdings ab.

Weitere Artikel

GEWINN Mai 2024

Wer wird Österreichs Jungunternehmer:in 2024?

GEWINN sucht gemeinsam mit Verbund die 100 besten Gründungen und Start-ups in Österreich, und das...

Weiterlesen: Wer wird Österreichs Jungunternehmer:in 2024?
Online Mai 2024

Bundesschatz neu – und jetzt auch grün

Der Bundesschatz ist wieder zu haben: voll digitalisiert, mit attraktiven Zinssätzen und erstmals...

Weiterlesen: Bundesschatz neu – und jetzt auch grün
Online Mai 2024

„Es werden noch weitere Inflationswellen folgen!“

Frédéric Leroux, Leiter des Cross-Asset-Teams beim Fondsanbieter Carmignac, geht entgegen den...

Weiterlesen: „Es werden noch weitere Inflationswellen folgen!“