Hauptinhalt

„Ich will einen Mehrwert liefern“ © Foto: Pepo Schuster, austrofocus.at

Silvia Schmitten-Walgenbach, CA Immo

„Ich will einen Mehrwert liefern“

Mit dieser Zielsetzung ist Silvia Schmitten-Walgenbach als neue Vorstandsvorsitzende bei der CA Immo angetreten. Als erst zweite Frau an der Spitze eines ATX-Unternehmens managt sie Österreichs größte Immobilien-AG mit einem Immobilienvermögen von über sechs Milliarden Euro.

31.05.2022
Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Silvia Schmitten-Walgenbach steht seit Jänner 2022 als Vorstandsvorsitzende an der Spitze der börsennotierten CA Immo. Die ­gebürtige Deutsche hat sich spürbar schnell eingearbeitet beim Spezialis­ten für hochwertige Büroimmobilien, der mit acht Niederlassungen in sechs Ländern Zentraleuropas vertreten ist. Dessen Kerngeschäft umfasst die Vermietung, das Management sowie die Entwicklung von Bürogebäuden und geht mit einem vielfältigen Aufgabengebiet für die wortgewandte Managerin einher. In ihren Zuständigkeits­bereich fallen die Gesamtleitung, die strategische Ausrichtung und zukünftige Entwicklung des Unternehmens sowie dessen Vertretung gegenüber den Aufsichtsräten und Eigentümern. Ihre Funktionsperiode läuft bis 31. 12. 2024 – drei Jahre, in denen sich Schmitten-Walgenbach durchaus viel vorgenommen hat.

Der Wind wird rauer

Die 50-Jährige übernimmt das Unternehmen, das seinen Hauptsitz im dritten Wiener Gemeindebezirk unweit des Botanischen Gartens hat, jedenfalls in einer Hochphase. 2021 gilt aufgrund des bisher höchsten Nettogewinns von 479,8 Millionen Euro (plus 89 Prozent) als Rekordjahr. Die Neo-Managerin muss die CA Immo aber durch unruhige Zeiten steuern – die Immobilienbranche befindet sich an einem Wendepunkt, ob sich der Erfolgskurs der vergangenen Jahre fortsetzen lässt, ist fraglich. Der Ukraine-Krieg sowie die Diskussionen rund um den Zinsanstieg und die daraus resultierende Zurückhaltung am Kapitalmarkt bei Immobilienaktien sind nur zwei Herausforderungen, mit denen man derzeit zu kämpfen hat. Dazu kom­men noch hohe Baukosten, Lieferkettenprobleme und Rufe nach mehr Nachhaltigkeit. Und auch die Corona-Pandemie, die ja zu fundamentalen Veränderungen bei Bürogestaltung und Flächenentwicklung führt, scheint trotz jahreszeitbedingter Entspannung noch nicht endgültig vom Tisch. Schmitten-Walgenbach sieht die CA Immo in diesem Umfeld dennoch gut aufgestellt, wie sie im Gespräch mit GEWINN-Unternehmensressortleiterin Michaela Schellner und Chefredakteur Robert Wiedersich erzählt: „Unser Entwicklungsgeschäft ist äußerst profitabel und wir haben sowohl die Qualität als auch die Nachhaltigkeit und den Wert unseres Immobilienvermögens erhöht. Auch 2022 stehen hochwertige Bürogebäude, Umwelt- und Klimaschutz sowie intensive Mieterbindung auf unserer Agenda.“

Weitere Artikel

GEWINN Juni 2022

GEWINN-Image-Ranking 2022

Es ist wieder soweit: Die Redaktion von GEWINN und TOP-GEWINN sucht die besten Firmen des Landes!...

Weiterlesen: GEWINN-Image-Ranking 2022
TOP-GEWINN Juni 2022 Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

„Die Nachfrage nach Logistikzentren ist ungebremst“

Stefan Würrer soll für die deutsche Atmira den boomenden heimischen Markt für Logistikzentren...

Weiterlesen: „Die Nachfrage nach Logistikzentren ist ungebremst“
TOP-GEWINN Juni 2022 Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Mit Sammlerleidenschaft gegen die Inflation

Auch mit Investitionen in Sammlermünzen, Uhren, Kunst und Oldtimer kann man die Inflation schlagen –...

Weiterlesen: Mit Sammlerleidenschaft gegen die Inflation