Hauptinhalt

Das Bitcoin-Halving 2024 – was Anleger darüber wissen sollten
Für Ende April wird das nächste Bitcoin-Halving erwartet, ab dem die Produktion neuer Bitcoins um die Hälfte reduziert wird. Bisher führte das jedes Mal mit zeitlicher Verzögerung zu starken Kurszuwächsen.
© ©ThaiMyNguyen – GettyImages.com

Bitcoin

Das Bitcoin-Halving 2024 – was Anleger darüber wissen sollten

Laut Prognosen sollte das nächste Bitcoin-Halving Ende April stattfinden. Aber was genau sind Bitcoin-Halvings, und warum sollte man als Kleinanleger darauf achten?

Von Martin Maier

10.04.2024

Bitcoin-Halvings sind fix in der Software des Bitcoin-Netzwerks festgeschriebene Ereignisse, die etwa alle vier Jahre auftreten. Wenn ein Halving stattfindet, werden die Belohnungen, die die Bitcoin-Miner für die Validierung von Transaktionen und die Sicherung des Netzwerks erhalten, ab dem Zeitpunkt halbiert. Das bedeutet, dass die Miner ab dann weniger Bitcoins für ihren Beitrag, um das Netzwerk am Laufen zu halten, bekommen. Damit wird die Rate, mit der neue Bitcoins generiert werden, effektiv reduziert. Dieser Mechanismus war bereits von Beginn an ein wesentliches Merkmal des Systems, um die Inflation von Bitcoin zu kontrollieren und seine Knappheit aufrechtzuerhalten – weshalb Bitcoin häufig auch als „Gold 2.0“ bezeichnet wird.

Warum sind Halvings für Bitcoin-Anleger wichtig?

Viele Anleger fragen sich vielleicht, warum sie sich für ein technisches Ereignis wie die Bitcoin-Halvings interessieren sollten.
Zunächst einmal wirkt sich das Bitcoin-Halving unmittelbar auf das Angebot an neuen Bitcoins aus, die auf den Markt kommen. Und wenn ein geringeres Angebot auf eine zumindest gleichbleibende Nachfrage trifft, führt das in der Wirtschaft und an der Börse tendenziell zu steigenden Preisen. Dieses grundlegende Prinzip der Dynamik von Angebot und Nachfrage ist ein wichtiger Grund, warum Anleger sich mit dem Thema befassen sollten.

Chart Entwicklung Bitcoin-Halving
Der Preis von Bitcoin ist nach den bisherigen Halving-Ereignissen immer gestiegen und hat mit einigem zeitlichen Abstand neue Rekordhöhen erreicht (siehe auch Tabelle unten).

Weitere Artikel

Online Mai 2024

„Es werden noch weitere Inflationswellen folgen!“

Frédéric Leroux, Leiter des Cross-Asset-Teams beim Fondsanbieter Carmignac, geht entgegen den...

Weiterlesen: „Es werden noch weitere Inflationswellen folgen!“
Online Mai 2024

Bundesschatz neu – und jetzt auch grün

Der Bundesschatz ist wieder zu haben: voll digitalisiert, mit attraktiven Zinssätzen und erstmals...

Weiterlesen: Bundesschatz neu – und jetzt auch grün
Online Mai 2024Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Warum sich der Goldpreis bis 2030 verdoppeln könnte

Die Edelmetallexperten von Incrementum sind der Überzeugung, dass Gold wieder an Stellenwert gewinnt...

Weiterlesen: Warum sich der Goldpreis bis 2030 verdoppeln könnte