Hauptinhalt

Reicht die wohlver­­­­­dien­te Urlaubsenergie?© Olga Yastremska, New Africa, Africa Studio – GettyImages.com

Urlaub: Zeit zum Energietanken

Reicht die wohlver­­­­­dien­te Urlaubsenergie?

Zwei bis drei Wochen Sommerurlaub sind eine wahre Energietankstelle. Die in dieser Zeit gewonnene Energie sollte wohl für das nächste Jahr reichen. Kann das funktionieren?

Von Andrea Dungl-Zauner

27.06.2023

Wer seinen Urlaub vollstopft wie seinen Berufsalltag, wird seine Energiedepots nicht auffüllen. Im Urlaub sollte der Mut zur Lücke dominieren. Geben Sie Raum, um Neues für sich zu entdecken oder mit der Seele zu baumeln.
Wenn der erste Stress abgefallen ist, können Sie sich überlegen, was Sie in Ihrem Berufsalltag vermissen, was Ihnen guttun könnte, wo sich vielleicht gesundheitliche Stolpersteine eingeschlichen haben. Ist die Er­nährung ausgewogen? Kommen Sie ­wenigstens dreimal die Woche auf 30 Minuten lockere Bewegung? Gibt es echte Pausen zum Durchatmen? Schaffen Sie es, wenigstens ein- bis zweimal pro Woche persönlichen ­Bedürfnissen nachzugehen?

Wenn Sie diese Fragen nicht voll innerer Überzeugung mit Ja beantworten können, sollten Sie sich überlegen, was Sie daran hindert. Ihnen fallen hundert Dinge ein? Dann schreiben Sie diese auf kleine Notizzettel, für jedes „Hindernis“ einen. Sammeln Sie während ein, zwei Tagen alle Gedanken dazu auf diesen Zetteln. Probieren Sie, diese nach der Wichtigkeit der Dinge – was muss/will ich machen, was kann ich delegieren – zu gruppieren. Vielleicht finden Sie dadurch Zeitreserven, die Sie künftig für sich nützen können. Vielleicht braucht es auch eine Veränderung der Tagesstruktur – manchmal ist es einfacher, Bewegung vor dem Beginn des Arbeitsalltags zu machen. Manche Menschen tun sich echt schwer, Arbeit liegen zu lassen, wenn sie gehen. Das Vorhaben, am Abend noch eine Stunde zu trainieren, ist bei diesen oft zum Scheitern verurteilt.

Homeoffice ist für viele Menschen verlockend. Für etliche stellt es jedoch auch ein echtes Problem dar, da sie beispielsweise zwischen Besprechungen keine Pausen planen und von einem Meeting ins nächste hetzen.
Überlegen Sie sich, wann und wo Sie ein Minimum an Zeit für Bewegung als Termin in Ihren Kalender eintragen können. Planen Sie zumindest zweimal pro Woche ein Treffen mit einem Personal Trainer oder einer Trainingsgruppe. Fixe Termine werden meist eher wahrgenommen als „Wenn ich nach Hause komme, tue ich …“.

Überlegen Sie sich schon während des Urlaubes, wo es eventuell in Ihrer Nähe frisches Essen gibt. Eine Suppe, eine Bowle mit frischem Gemüse, ein Salat werden in guter Qualität heute in verschiedenster Form angeboten. Wenn der Wirt ums Eck täglich frisch kocht, kann auch dies eine Bereicherung eines gesunden Speisezettels sein.

Mentale Fitness

Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, erste Übungen des Qigong, Taiji oder der Achtsamkeit zu lernen. Verlassen Sie sich dabei aber nicht nur auf die Trainingseinheiten. Nutzen Sie jeden Tag eine Stunde für eigenes Üben.
Probieren Sie einfach mal, Ihre Umwelt mit geschlossenen Augen wahrzunehmen und zu genießen. Stellen Sie sich dafür hüftbreit hin. Atmen Sie einige Male durch, langsam und gleichmäßig. Genießen Sie dieses ruhige Atmen. Danach lenken Sie Ihr inneres Auge – ohne die Augen zu ­öffnen – auf Ihre Umwelt. Fühlen Sie einen Hauch von Wind, rauscht in der Ferne Wasser, zwitschert ein Vogel, fällt ein Regentropfen zu Boden oder nähert sich ein Auto Ihrem Standort? Malen Sie Bilder Ihrer Umwelt. Genießen Sie diese Eindrücke.

Am Ende ballen Sie die Hände einfach zu Fäusten, kneifen die ­Augen fest zu und machen Sie auf. Versuchen Sie nun, jene Dinge in Ihrer Umwelt wiederzufinden, die Sie gerade erlebt haben. Sie werden staunen, dass nicht alles zu sehen ist. Solche Bilder können in so manch stressiger Stunde etwas Gelassenheit wiederbringen. Je öfter Sie diese Eindrücke sammeln, umso leichter können Sie diese inneren ­Bilder auch zu Hause nützen.

Gute Vorsätze, gute Partner

Sie meinen, gute Vorsätze hatten Sie schon viele, aber die Umsetzung klappt nicht so recht. Das verstehe ich gut. In dieser Situation würde ich mir einen guten Partner auf dem Weg zu mehr Energie und zum Reflektieren der Zielerreichung suchen. Dies kann ein Coach, ein Psychotherapeut, Ihr Arzt oder je nach Schwerpunkt Ihrer Ziele jemand, dem Sie vertrauen, aus einem Gesundheitsberuf sein.

Weitere Artikel

GEWINN Oktober 2023

Wenn die Beine abends nicht zur Ruhe kommen

Was wünscht man sich mehr, als ruhig und fest zu schlafen? Für fünf bis zehn Prozent der Bevölkerung...

Weiterlesen: Wenn die Beine abends nicht zur Ruhe kommen
GEWINN Oktober 2023Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Runter mit den Kreditzinsen

Die Jahre der billigen Kredite sind vorbei. Und so haben viele Schwierigkeiten, für ihre...

Weiterlesen: Runter mit den Kreditzinsen
Online Oktober 2023

Der neue 200-Euro-Reparaturbonus ist da

„Repariert statt ausrangiert“, wirbt das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie,...

Weiterlesen: Der neue 200-Euro-Reparaturbonus ist da