Hauptinhalt

Neue Regeln für die Hausversammlung © MichaelJay - GettyImages.com

Was sich ab Sommer bei Abstimmungen ändert

Neue Regeln für die Hausversammlung

Mit 1. Juli treten gesetzliche Änderungen für Wohnungs­eigentümer in Kraft. Ein neues Abstimmungsverfahren in der Eigentümerversammlung soll dann dafür sorgen, dass Vorhaben nicht mehr so leicht blockiert werden können.

Von Ursula Rischanek und Robert Wiedersich

26.04.2022
Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Sie haben die letzten Hausversammlungen auch immer geschwänzt? Die langweiligen Diskussionen und Abstimmungen, bei denen sowieso nie etwas herausgekommen ist, wollten Sie sich sparen?

Dann sollten Sie jetzt weiterlesen, denn der Gesetzgeber will Eigentümer ab Juli motivieren, die Versammlungen besser nicht auszulassen und Abstimmungen nicht fernzubleiben. Hinter den Änderungen für die rund 650.000 Objekte im Wohnungseigentum – vor allem Wohnungen und Reihenhäuser – beziehungsweise deren Eigentümer steckt die Wohnungseigentumsgesetz-Novelle 2022. Im Juli tritt ihr zweiter Teil in Kraft.

Gravierendste Änderung: Es kommt ein neues, zusätzliches Modell für die Ermittlung von Mehrheiten bei Abstimmungen. So wird die Fassung von Beschlüssen in der Eigentümerversammlung oder per Umlaufbeschluss vereinfacht. „Konkret geht es darum, dass die Berechnung der Mehrheit nach Anteilen durch ein Alter­nativmodell ergänzt wird“, sagt Udo Weinberger, Sprecher der Hausverwalter im Österreichischen Verband der Immobilienwirtschaft (ÖVI).

Bisher war für einen Beschluss ­zumindest eine einfache Mehrheit von mehr als 50 Prozent aller Miteigentumsanteile nötig, z. B., um eine thermische Sanierung des Hauses zu beschließen. Das Problem: Oft sind die Versammlungen spärlich besucht. Wenn nur die Hälfte der Eingeladenen anwesend ist, kann in der Versammlung kein Beschluss gefasst werden.

Weitere Artikel

GEWINN Oktober 2022

„Sanierungen enden oft in der Katastrophe“

Fehlende Arbeiter und schwer kalkulierbare Preise: Sachverständiger Günther Nussbaum über aktuelle...

Weiterlesen: „Sanierungen enden oft in der Katastrophe“
GEWINN Oktober 2022 Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Es gibt sie noch, die Gratiskonten

Der aktuelle Überblick zeigt: Wer ein Gratiskonto möchte, wird fündig – solange er keine Dienste am...

Weiterlesen: Es gibt sie noch, die Gratiskonten
GEWINN Oktober 2022

Umstieg auf die Viertagewoche – das sollten Sie beachten

Die Viertagewoche ist in aller Munde. Immer mehr Unternehmen vom Kleinbetrieb bis zum Großkonzern...

Weiterlesen: Umstieg auf die Viertagewoche – das sollten Sie beachten