Hauptinhalt

Digitaler Holz-Marktplatz
Die Gründer von holzquelle.com: Förster Christoph Kronsteiner (l.) und Softwareentwickler Florian Aspalter.
© Maria Fahrngruber

Holzquelle

Digitaler Holz-Marktplatz

Von Michaela Schellner

09.09.2023

Der ehemalige Bezirksförster ­Christoph Kronsteiner und der Softwareentwickler Florian Aspalter lancierten im Februar 2023 mit holzquelle.com einen Onlinemarktplatz für alle Arten von Holz. Entstanden ist die Idee vor rund drei Jahren, als die Holzpreise extrem günstig waren und der Holzverkauf für Wald­besitzer wirtschaftlich sehr heraus­fordernd war. Dass wertvolles Sägerundholz in dieser Zeit häufig zu Faserholz oder gar Hackgut abgewertet und billig verkauft wurde, obwohl heimische Betriebe auf der Suche nach genau diesem Holz waren, gab den Anstoß zur Unternehmensgründung: „Wir wollten Waldbesitzer, regionale holzverarbeitende Betriebe und Privatpersonen verbinden, um Kauf und Verkauf zu optimieren“, erzählt der gebürtige Oberösterreicher Kronsteiner, der 2019 den Forstbetrieb seiner Eltern übernommen hat, auf GEWINN-Nachfrage. 

Online angeboten werden Rundholz, Schnittholz, Brennholz, Hackschnitzel, Pellets und sogar Holz von noch ungeschlagenen Bäumen. Die ­Inserate können kostenlos in weniger als zwei Minuten von jedermann erstellt und Anbieter von Interessenten auf einen Klick kontaktiert werden. Preis und Kaufbedingungen werden untereinander frei vereinbart, beim Verkauf fallen weder Gebühren noch Provision an. „Damit wollen wir ­sicherstellen, dass auch wirklich 100 Prozent des Kaufpreises an den Verkäufer gehen“, erklärt Kronsteiner.

Unternehmen, beispielsweise gewerbliche Holzhändler oder Betriebe, die ihre Dienstleistungen über holzquelle.com bekannt machen wollen, zahlen über ein sogenanntes Business-Abo monatlich 24,90 Euro. Dafür können sie aber nicht nur unbegrenzt ­Inserate erstellen, sondern auch auf ihren eigenen Onlineshop verlinken, preisgünstig exakt ihre Zielgruppe ­ansprechen und so neue Aufträge an Land ziehen. „Mittlerweile verzeichnen wir knapp 600 registrierte Verkäufer und 400 Inserate. Und täglich kommen neue hinzu“, freut sich der 30-jährige Familienvater.  

Die aktuellen politischen Diskussionen auf EU-Ebene, die Verwendung des Rohstoffs Holz einzuschränken, sieht Kronsteiner kritisch. Die Bruttowertschöpfung der Forst- und Holzwirtschaft liege hierzulande bei über elf Milliarden Euro, zudem sichere sie 300.000 Arbeitsplätze. „Solange ich kann, werde ich mich für die Ver­wendung von Holz einsetzen. Mit holzquelle.com möchte ich den Grundstein für meinen Beitrag dazu legen.“

Weitere Artikel

GEWINN Mai 2024

Wer wird Österreichs Jungunternehmer:in 2024?

GEWINN sucht gemeinsam mit Verbund die 100 besten Gründungen und Start-ups in Österreich, und das...

Weiterlesen: Wer wird Österreichs Jungunternehmer:in 2024?
Online Mai 2024

Bundesschatz neu – und jetzt auch grün

Der Bundesschatz ist wieder zu haben: voll digitalisiert, mit attraktiven Zinssätzen und erstmals...

Weiterlesen: Bundesschatz neu – und jetzt auch grün
Online Mai 2024

„Es werden noch weitere Inflationswellen folgen!“

Frédéric Leroux, Leiter des Cross-Asset-Teams beim Fondsanbieter Carmignac, geht entgegen den...

Weiterlesen: „Es werden noch weitere Inflationswellen folgen!“