Hauptinhalt

„Die Energiewende ist möglich und sie macht wirtschaftlich Sinn“
Ministerin Leonore Gewessler im Gespräch mit Georg Wailand.
© GEWINN

Interview mit Leonore Gewessler

„Die Energiewende ist möglich und sie macht wirtschaftlich Sinn“

Je stürmischer die politische See, desto ruhiger scheint Leonore Gewessler zu agieren. Im Interview mit GEWINN-Herausgeber Georg Wailand erläutert die Klimaschutz- und Energieministerin, welche Ziele sie verfolgt und warum sie nicht nervös zu werden scheint.

Von Georg Wailand

18.05.2022
Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

GEWINN: Den einen machen Sie als zuständige Ministerin zu wenig, anderen wieder zu viel und schon gar nicht das Richtige, wenn man Ihren Kritikern zuhört.

Gewessler (lächelt): Die Energiewende ist ja nicht nur in Österreich eine hitzige Debatte, das gilt für ganz Europa. Ich plädiere dafür, das ohne Scheuklappen zu diskutieren!

GEWINN: Aber reichen ein paar Windräder oder neue Radwege, wie Ihnen Ihre Kritiker vorwerfen?

Gewessler: Das Thema ist ernst, zu ernst, um es mit kleinen Seitenhieben abzutun. Noch dazu ist Österreich innerhalb Europas in einer besonders herausfordernden Situation. Wir haben eine schmerzliche Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen, wir sind dadurch erpressbar und unsere Unabhängigkeit ist dadurch in Gefahr. Mit 80 Prozent Gas, das wir von Russland beziehen, müssen wir Wege aus dieser Situation finden.

Weitere Artikel

GEWINN Dezember 2022

Katar: Wo die Scheichs überall investiert sind

Welt. WM-Gastgeber Katar ist (demokratie-)politisch weit entfernt von westlichen Standards, beim...

Weiterlesen: Katar: Wo die Scheichs überall investiert sind
GEWINN Dezember 2022 Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Investieren wie ein Weltmeister

Die beste Aufstellung für Ihr Portfolio von defensiv bis offensiv. Wie Sie mit Aktien, Fonds, ETFs...

Weiterlesen: Investieren wie ein Weltmeister
GEWINN Dezember 2022

Europaweit digital signieren

Das Salzburger Start-up Sproof, das im Frühjahr 2020 als Uni-Spin-off der FH Salzburg von Clemens...

Weiterlesen: Europaweit digital signieren