Hauptinhalt

Was bringen aktive ETFs?
Aktive ETFs versuchen, den Gesamtmarkt zu schlagen, während klassische ETFs einfach nur den Markt abbilden.
© Markus Murlasits

Aktive ETFs

Was bringen aktive ETFs?

Aktive ETFs werden auch in Europa immer beliebter. Doch was steckt hinter diesem Trend? Was macht dieses Anlagekonstrukt für Privatinvestoren interessant? Und wo lauern die Risiken?

Von Clemens Peleska und Martin Maier

25.06.2024
Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Exchange-Traded Funds, kurz ETFs, sind nun schon seit vielen Jahren ein begehrtes Anlageprodukt – zunehmend auch bei Privat­anlegern. Das Ziel dieser „klassischen“ bzw. passiven ETFs ist es, einen breiten Marktindex nachzubilden und somit ein Investmentvehikel zu schaffen, das maximale Diversifikation und ­minimales Einzeltitelrisiko vereint. Die Nachfrage nach ETFs ist bisher ungebrochen stark, allein im Jahr 2023 wurden laut Finanzdatenanbieter Morningstar weltweit 598 Milliarden US-Dollar über Indexfonds investiert. Nun scheint aber eine neue Kategorie von Finanzprodukten von den USA nach Europa zu schwappen: aktiv ­verwaltete ETFs.

Weitere Artikel

Online Juli 2024

Die Zertifikate des Jahres

Alljährlich stellt das Zertifikate Forum Österreich jene Produkte vor, die von einer unabhängigen...

Weiterlesen: Die Zertifikate des Jahres
GEWINN Juli/August 2024

„Wer erneuerbare Energie erzeugen will, muss auch dafür sorgen, dass die notwendigen Rohstoffe dafür produziert werden“

Die letzte Phase der Legislaturperiode ist eine der spannendsten. Da werden Gesetzesvorlagen oder...

Weiterlesen: „Wer erneuerbare Energie erzeugen will, muss auch dafür sorgen, dass die notwendigen Rohstoffe dafür produziert werden“
GEWINN Juli/August 2024

Dort, wo der Zweigelt (und noch viel mehr) zu Hause ist!

Die heurige Fachexkursion vom Wiener Sommelierverein führte nach Göttlesbrunn, wo Franz Netzl ein...

Weiterlesen: Dort, wo der Zweigelt (und noch viel mehr) zu Hause ist!