Hauptinhalt

Portrait Ulrich Hanfeld© Hervis/Eva trifft Fotografie

Hervis

Ulrich Hanfeld verstärkt Geschäftsführung

Von Michaela Schellner

27.03.2024

Um die Sortimentskompetenz und Zielgruppenausrichtung des zur Spar Österreich-Gruppe gehörenden Sporthändlers Hervis zu stärken, verstärkt das Unternehmen seine Geschäftsführung rund um Oliver Seda mit einem Profi für Strategie, Marketing, Einkauf und internationale Beschaffung. Die Rede ist von Ulrich Hanfeld. Der 60-Jährige war zunächst 16 Jahre bei der Otto-Group in verschiedenen Positionen vorwiegend in Asien tätig, zuletzt als Präsident und CEO von Otto Japan Inc. 2012 wechselte er als CEO zur deutschen TriStyle Group; 2015 wurde er geschäftsführender Vorsitzender der NKD Group.

Hanfeld, der in Deutschland und den USA Wirtschaft studiert hat, betont: „Hervis hat sehr gute Handelsflächen in Top-Lagen und gehört zu den bekannten und beliebten Marken in Österreich. Bei einer aktuellen Marktuntersuchung wurde auch die Kompetenz der Mitarbeitenden von Hervis sehr positiv bewertet. Das sind sehr gute Voraussetzungen und ich freue mich, bei der nun anstehenden Schärfung der Strategie, der Überarbeitung der Beschaffungsstruktur und der Portfolio-Überprüfung meine Expertise einbringen zu können. Das ist eine äußerst spannende Aufgabe, denn die wachsenden Segmente Sport, Gesundheit, Natur bieten für Hervis viel Potenzial, gerade auch heuer, einem Jahr mit vielen Sportereignissen.“

Weitere Artikel

Online Mai 2024

Bundesschatz neu – und jetzt auch grün

Der Bundesschatz ist wieder zu haben: voll digitalisiert, mit attraktiven Zinssätzen und erstmals...

Weiterlesen: Bundesschatz neu – und jetzt auch grün
Online Mai 2024

„Es werden noch weitere Inflationswellen folgen!“

Frédéric Leroux, Leiter des Cross-Asset-Teams beim Fondsanbieter Carmignac, geht entgegen den...

Weiterlesen: „Es werden noch weitere Inflationswellen folgen!“
Online Mai 2024Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Warum sich der Goldpreis bis 2030 verdoppeln könnte

Die Edelmetallexperten von Incrementum sind der Überzeugung, dass Gold wieder an Stellenwert gewinnt...

Weiterlesen: Warum sich der Goldpreis bis 2030 verdoppeln könnte