Hauptinhalt

CO2- Steuer: Klimasünden werden teurer © acinquantadue – GettyImages.com, Marina Lohrbach – GettyImages.com, Bildbearbeitung: GEWINN

Grünes Geld

CO2- Steuer: Klimasünden werden teurer

Ab Juli werden die Emittenten von klimaschädlichen Gasen stärker zur Kasse gebeten. Das soll den Umstieg auf klimafreundliche Verhaltensweisen fördern. Angesichts der rapiden Preissteigerungen fordern Kritiker eine Verschiebung.

Von Martin Maier Clemens Peleska

18.05.2022
Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Ab Juli wird in Österreich eine zusätzliche Steuer auf den Ausstoß von klimaschädlichen Treibgasen, in erster Linie Kohlendioxid (CO2), fällig. Denn wie es derzeit aussieht, wird an der im Rahmen der ökosozialen Steuerreform der türkis-grünen Regierung beschlossenen zusätzlichen CO2-Steuer nicht gerüttelt – trotz lautstarker Proteste von Parteien oder Interessenvertretungen, die eine Verschiebung oder gar eine Abschaffung der Steuer angesichts der massiven Preissteigerungen als Folge des Ukraine-Krieges fordern.

Weitere Artikel

GEWINN November 2022

Solarpaneel & Co. gut absichern

Immer mehr Österreicher rüsten um. Aber Photovoltaikanlagen und Erdwärmekollektoren kosten viel...

Weiterlesen: Solarpaneel & Co. gut absichern
GEWINN Dezember 2022 Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Investieren wie ein Weltmeister

Die beste Aufstellung für Ihr Portfolio von defensiv bis offensiv. Wie Sie mit Aktien, Fonds, ETFs...

Weiterlesen: Investieren wie ein Weltmeister
GEWINN Dezember 2022

Europaweit digital signieren

Das Salzburger Start-up Sproof, das im Frühjahr 2020 als Uni-Spin-off der FH Salzburg von Clemens...

Weiterlesen: Europaweit digital signieren