Hauptinhalt

Förderung

31 Millionen Euro für Life-Science-Innovationen

Im Rahmen der Life-­Sciences-Ausschreibung für 2022 fördert die Ös­terreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Forschungs- und Entwicklungsprojekte...

Von Michaela Schellner

31.05.2022
Mann in Schutzkleidung bei der Arbeit
© Matej Kastelic - GettyImages.com

Im Rahmen der Life-­Sciences-Ausschreibung für 2022 fördert die Ös­terreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie klinische Studien und Leitinitiativen, die sich mit bio­wissenschaftlichen Fragestellungen befassen und damit die langfristige Wettbewerbsfähigkeit Österreichs sicherstellen. Die Förderungsobergrenzen dafür belaufen sich für Unternehmensprojekte auf 500.000 Euro, für klinische Studien auf eine Million Euro und beim Leitprojekt auf vier Millionen Euro. Insgesamt stehen 31 Millionen Euro zur Verfügung. Eingereicht werden kann noch bis zum 29. 12. 2022. Weitere Infos: ffg.at/ausschreibung/AustrianLifeSciences-2022

Weitere Artikel

GEWINN Dezember 2022

Europaweit digital signieren

Das Salzburger Start-up Sproof, das im Frühjahr 2020 als Uni-Spin-off der FH Salzburg von Clemens...

Weiterlesen: Europaweit digital signieren
GEWINN Dezember 2022 Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Investieren wie ein Weltmeister

Die beste Aufstellung für Ihr Portfolio von defensiv bis offensiv. Wie Sie mit Aktien, Fonds, ETFs...

Weiterlesen: Investieren wie ein Weltmeister
GEWINN Dezember 2022

Katar: Wo die Scheichs überall investiert sind

Welt. WM-Gastgeber Katar ist (demokratie-)politisch weit entfernt von westlichen Standards, beim...

Weiterlesen: Katar: Wo die Scheichs überall investiert sind