Hauptinhalt

Sommerliche Schnäppchenjagd
Wolfgang Leitner, ehemaliger Andritz-Chef, kaufte im August rund 1,7 Millionen Aktien des Techologiekonzerns AMS Osram, bei dem er im Aufsichtsrat sitzt, zum durchschnittlichen Kurs von 8,17 Schweizer Franken. Das ergibt einen Gesamt wert von umgerechnet 14 Millionen Euro.
© Peter Schmidt, Andritz/www.peterrigaud.com

Aktiendeals der Chefetagen

Sommerliche Schnäppchenjagd

Ex-Andritz-Boss Leitner erwarb 1,7 Millionen AMS Osram-Aktien. Auch bei OMV, Mayr-Melnhof und Wiener berger haben Mitglieder der Chefetage kräftig zugekauft.

Von Martin Maier

31.08.2022
Chart AMS Osram

Der heimische Aktienmarkt (ATX) hat heuer vom Höhepunkt im Februar bei über 4.000 Punkten bis zum bisherigen Tiefpunkt im Juni bei 2.750 Punkten über 30 Prozent verloren. Auch hierzulande konnte der Abwärtstrend erst in den Sommermonaten gestoppt werden. Unterstützt wurde die positive Stimmung im Sommer durch zahlreiche Zukäufe aus den Chefetagen, wie die Statistik der Monate Juli und August zeigt. Wobei der spektakulärste Aktiendeal mit österreichischer Beteiligung nicht in Wien über die Bühne ging.

Wolfgang Leitner, vielen bekannt als ehemaliger Vorstandschef bei Andritz, ist nicht nur auf dem Immobilienmarkt sehr aktiv, sondern rührt auch auf dem Aktienmarkt ordentlich um: So erstand das AMS-Osram-Aufsichtsratsmitglied im August in mehreren Tranchen in Summe weitere 1,7 Millionen Anteile des Technologiekonzerns. Der Kauf im Gesamtwert von über 14 Millionen Euro erfolgte über seine Custos Vermögensverwaltungs GmbH an der Schweizer Börse, wo AMS Osram seine Hauptnotiz hat, während der Hauptsitz in der Steiermark liegt.

OMV-Chef kauft eigene Aktien zu

Auch OMV-Vorstandschef Alfred Stern hat im August zugelangt und 14.200 OMV-Aktien zum Kurs von je 42,19 Euro erstanden.

Bei Mayr-Melnhof haben Vorstandschef Peter Oswald (1.000 Aktien am 24. Juni zu je 163 Euro) und Aufsichtsratsmitglied Klaus Rabel (1.240 Aktien am 18. August zu je 158 Euro) eingekauft.

Bereits im Juni erwarb Marc Grynberg, Aufsichtsrat bei Wienerberger, 5.000 Aktien des Baustoffkonzerns zum Kurs von 21,80 Euro je Aktie.

Weitere Artikel

GEWINN Oktober 2022 Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Metallpreise im Bann der Weltpolitik

Nach einem rekordartigen Anstieg zu Jahresbeginn kollabierten die Preise für Kupfer, Nickel und Co....

Weiterlesen: Metallpreise im Bann der Weltpolitik
GEWINN Oktober 2022 Exklusiv für GEWINN-Abonnenten

Es gibt sie noch, die Gratiskonten

Der aktuelle Überblick zeigt: Wer ein Gratiskonto möchte, wird fündig – solange er keine Dienste am...

Weiterlesen: Es gibt sie noch, die Gratiskonten
GEWINN Oktober 2022

Umstieg auf die Viertagewoche – das sollten Sie beachten

Die Viertagewoche ist in aller Munde. Immer mehr Unternehmen vom Kleinbetrieb bis zum Großkonzern...

Weiterlesen: Umstieg auf die Viertagewoche – das sollten Sie beachten